A-Jugend weiblich

Unsere A-Jugend weiblich spielt mit der in der Bezirksklasse.

Den aktuellen Tabellenstand finden Sie unter folgendem Link auf den Seiten des SHV: 

Hinten v. li.: Trainer Philippe Bruder, Sushmita Kramer, Rahel Häberle, Rita Figus, Eva Kalt, Verena Fritsch, Alisha Eggs, Trainerin Samira Lothspeich
Vorne v. li.: Alina Hecking, Heike Jäkel, Esra Gül, Daniela Uhl, Kristin Just, Lara Faißt, Paulina Kempf

 

Erste weibliche A-Jugend der JSG ZEGO geht an den Start

Wahnsinn! Die JSG ZEGO hat nun auch eine weibliche A-Jugend und somit im männlichen sowie im weiblichen Bereich eine vollständige Jugend und bietet so Jungs und Mädels in jeder Altersklasse die Möglichkeit Handball zu spielen. Nachdem alle vier SG-Vereine seit Jahren keine weibliche A-Jugend mehr melden konnten, wird das dieses Jahr durch die ZEGO möglich.

Nach größeren Schwierigkeiten verantwortliche Trainer zu finden, sagten zwei noch aktive Spielerinnen spontan zu. Zu Beginn der Vorbereitung für die kommende Runde gab es, wie in diesem Alter üblich, das eine oder andere Motivationsproblem einzelner Spielerinnen. Die Trainingsteilnahme stieg jedoch deutlich, als die Trainer mit dem einen oder anderen Döner die Spielerinnen motivierten.

Das kleine Team besteht überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang, die letzte Saison mit der B-Jugend einen Meistertitel einfahren konnte. Mit diesem Potential startet man diese Saison in die Bezirksklasse und möchte an den Erfolg anknüpfen. Jedoch steht nicht nur der spielerische Erfolg im Vordergrund, sondern ebenso, die Spielerinnen an die beiden Landesliga-Damenmannschaften heran zu führen. Dafür muss körperlich und spielerisch noch eine Schippe drauf gelegt werden. Zwar wurde die Mannschaft durch die zwei ehemaligen Offenburger Alisha Eggs und Daniela Uhl verstärkt, jedoch wird immer wieder auf Grund des kleinen Kaders auf ein paar Spielerinnen der B-Jugend zurückgegriffen werden müssen. Ebenso wird Rita Figus nach ihrem verletzungsbedingten Ausfall (Kreuzbandriss) im Laufe der Saison langsam wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich die einzelnen Spielerinnen entwickeln und ob sie das Ergebnis aus der letzten Saison bestätigen können.

Euer Trainer-Team

Philippe Bruder und Samira Lothspeich