D-Jugend weiblich

Unsere D-Jugend weiblich spielt mit der D1 in der Bezirksklasse und der D2 in der Kreisklasse

Den aktuellen Tabellenstand finden Sie unter folgendem Link auf den Seiten des SHV: D1 (Tabelle)   D2 (Tabelle)

????????????????????????????????????

Hinten v. li.: Nathalie Bollinger, Anna-Lena Höfs, Vanessa Scheid, Ariane Pfundstein, Jule Walter, Nele Zapf, Nina Schmeyer, Felicitas Huber, Trainer Oliver Schmeyer, Trainerin Saskia Pfundstein.
Mitte v. li.: Ronja Ischkum, Julia Koschny, Nora Schmiederer, Milena Schepelev, Anabelle Andre, Tamina Schmiederer, Mia Letsche, Mara Boschert.
Vorne v. li.: Jule Kaufmann, Luisa Sauerbrey, Kira Springmann, Leslie Mauch, Carla Fritsch.
Es fehlen: Chantal Eble, Lorena Frühn, Anika Hug, Amelie Hug, Ela Isenecker, Trainerin Alexandra Schmeyer, Trainerin Sarah Jäkel.

Das Trainerteam vor der Saison:

Alles möglich bei den D-Mädchen

Die D-Mädchen I unter Klaus und Nancy Klingler erreichten souverän die Meisterschaft in der Bezirksklasse und qualifizierten sich somit für die Südbadische in Allensbach. Dort trafen die Mädels auf sehr starke Konkurrenz und mussten sich mit einem 7. Platz begnügen. Trotzdem war es für alle Mädels eine tolle Erfahrung.

Die D-Mädchen II wollte mit ihren Trainern Oli und Alex Schmeyer in der Kreisklasse einen guten Mittelfeldplatz erreichen. Die Mädels starteten gleich furios und eilten ebenfalls von Sieg zu Sieg. Am Ende sprang ein hervorragender 2. Platz heraus und man musste sich nur den körperlich überlegenen Spielerinnen der JSG Friesenheim/Schuttern/Schutterzell geschlagen geben.

Die neuen D-Mädchen I gehören sicherlich zu den Favoriten in der Bezirksklasse und wollen dort ganz klar die Meisterschaft erreichen und sich wieder um für die Südbadische qualifizieren. Wenn man bedenkt, dass im letzten Jahr bereits 5 Mädels bei der Südbadischen dabei waren, die auch in dieser Saison noch D-Mädchen spielen dürfen, sind die Aussichten hier sehr rosig.

Ganz anders sieht es bei den D-Mädchen II aus. Hier muss das Ziel für die kommende Saison etwas tiefer angesetzt werden. Alle Mädels sind mit Engagement dabei, aber noch viel zu brav im Spiel. Aber mit dem entsprechenden Fleiß im Training werden auch sie einige Erfolge feiern können. Momentan hilft uns Saskia Pfundstein als weitere Trainerin bei den D-Mädchen II aus, bis in Kürze unser Bufdi (Bundesfreiwilligendienst) Sarah Jäkel zu uns stoßen wird.

Bedanken möchte ich mich vor allem bei Saskia für ihre Unterstützung in der Zwischenzeit und würde mich auch freuen, wenn Sie die D-Mädchen II weiterhin unterstützt. Des Weiteren möchte ich mich bei den Eltern der letztjährigen D-Mädchen II bedanken, die uns immer zahlreich zu den Spielen begleitet und unsere Mädels lautstark unterstützt haben. Das ist eine tolle Gemeinschaft die da zusammenwächst und das freut mich riesig.

Nun wünsche ich allen eine verletzungsfreie Handballrunde, viele Tore, viele Siege und eine Menge Spaß!

Mit sportlichen Grüßen

Oli Schmeyer