ElgOhls Punkten in Altenheim

Geschrieben von Franziska Buß (www.handball-server.de)

Am vergangenen Samstag wurden die Elgohls von den TuS Altenheim Damen in der Herbert-Adam Halle empfangen. Das Team um Armin Bandle war hoch motiviert mit zwei Punkte wieder nach Hause zu fahren, um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, den Elgohls war es nicht möglich sich einen Vorsprung zu erzielen (9 Minute 7:7). Auch die Gastgeberinnen nutzen jede Torchancen und machten es den Elgohls im Abwehrverband schwer. Vor allem mit den Anspielen an den Kreis hatten die SG Damen Schwierigkeiten, jedoch konnte Torfrau Kristina Räpple viele Würfe entschärfen und somit die Elgohls weiterhin im Spiel halten (17. Minute 9:9). Ab der 20. Minuten ist bei der Bandle Sieben endlich der Knoten geplatzt und sie konnten sich einen Vorsprung erspielen (20. Minute 9:12). Durch eine sehr gute und konsequente Abwehrleistung war es den Elgohls möglich, durch Tempogegenstöße sich von den TuS Damen abzusetzen. Durch die schnellen Tore sammelten die Elgohls Selbstbewusstsein in Angriff und Abwehr und konnten mit einem Halbzeitstand von 10:18 in die Pause gehen.

Trainer Armin Bandle appellierte an sein Team nicht aufzugeben und weiterhin konsequent und im Kollektiv in der Abwehr zu arbeiten. Durch Ballgewinne sind schnelle Tore möglich, welche für die Elgohls sehr wichtig sind. Dies war auch in der zweiten Hälfte des Spiels möglich und die Elgohls konnten sich zur 35. Minute einen 10 Tore Vorsprung erzielen. Nun hieß es, konsequent weiter zu arbeiten und nicht nachzulassen, damit dieses Spiel nicht mehr aus der Hand gegeben wird. Auch im weiteren Verlauf war es den TuS Damen nicht möglich, an die Elgohls heran zu kommen (46. Minute 12:25). Die SG Damen hatten nun in der Abwehr das Kreisspiel besser im Griff und sprachen sich im Kollektiv ab. Somit wurde es den Damen aus Altenheim immer schwerer gemacht, einfache Tore zu erzielen und wurden gezwungen unter Zeitdruck abzuschließen. Auch im Angriff waren die Elgohls konsequenter und konnten durch ihr Tempospiel den Abstand weiter ausbauen (56. Minute 16:28). Bis zur letzten Minute haben beide Mannschaften gekämpft, jedoch waren die Elgohls nicht mehr einzuholen und nahmen zwei wichtige Punkte mit nach Hause. Mit einem Entstand von 19:32 verabschiedeten sich beide Mannschaften.

TuS Altenheim – SG Ohlsbach/Elgersweier 19:32 (10:18)

TuS: Teufel, Nautascher 1, Hörnig 3/1, Boos 2, S. Wurth, Valha, Dolch 2/1, Frenk 2, L. Wurth, K. Mannßhardt, A. Mannßhardt, Szill 9/3
SG: Räpple, Schnaitter 2, Rappenecker, Keller 1, Tschopp 8, Fuchs 1, Wörle 1, Schellenberg 3, Beathalter 2/1, Buß, Stolzer 4, Kaufmann 4/2, Weimer, Echle 5/1.