Jugendabteilung

Liebe Handballfreunde, Jugendspieler / Innen und Eltern,

mittlerweile haben wir die fünfte Saison als JSG ZEGO absolviert.
In der vergangenen Saison konnten wir 13 Mannschaften mit über 160 Kindern für den Spielbetrieb melden. Leider konnte die Saison aufgrund Covid-19 (Corona) nicht zu Ende gespielt werden und endete aufgrund des Beschlusses des SHV in Anlehnung an die Vorgaben des DHB bereits im März. Auch unser für Mai geplantes Saisonabschlussfest mussten wir aus diesen Gründen absagen, hoffen aber, dass wir dieses im nächsten Jahr wieder durchführen können.

Aus sportlicher Sicht setzte die weibliche B-Jugend das größte Ausrufezeichen, da sie ungeschlagen Meister der Südbadenliga wurde. Herzlichen Glückwunsch hierzu! Der verdiente Lohn, in dieser Saison in der BWOL antreten zu können, wurde den Mädchen aufgrund der ausgefallenen Qualifikationsspiele leider verwehrt, auch 2 Einsprüche von uns konnten hieran nichts mehr ändern. Sportlich hätten sie es allemal verdient gehabt, doch wurden seitens des Verbandes unverständlicherweise Bewertungskriterien aus den vergangenen 3 Jahren als Maßstab zugrunde gelegt. Trotz allem, macht weiter so!! Ebenfalls Meister wurde die weibliche D1-Jugend in der Bezirksklasse, auch hier unseren herzlichen Glückwunsch! Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir versucht die Weiterentwicklung/Förderung aller Kinder weiter voranzutreiben, verbunden mit der Chance so viel Einsatzzeiten/Spielanteilen wie möglich zu generieren. Dies ist und bleibt eine unserer größten Aufgaben für die Zukunft.

In Zeiten des „Lockdowns“ haben wir intensiv an der Planung für die kommende Saison gearbeitet und uns auch innerhalb der Zego-Leitung neu aufgestellt. Da alle vier Stammvereine Zunsweier, Elgersweier, Gengenbach und Ohlsbach sich bei Gründung einig waren, die Zego-Leitung jeweils im rollierenden System neu zu vergeben, so ist jetzt für die nächsten 2 Jahre der SV Zunsweier für die Leitung verantwortlich. Neben meiner Person sind Judith Birmele, Kira Stolzer, Melanie Scheid, Gabriele Müller, Jens Pflüger, Nancy Klingler, Matthias Schmalz, Stefan Berg und Volker Oberle im JSG Zego Vorstand. Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei meinen Vorgängern Frank Zoller, der in dieser Saison die männliche B-Jugend trainiert, sowie bei Bastian Pützschler, der die vergangenen beiden Jahre verantwortlich war. Beide stehen uns aber weiterhin im Hintergrund mit ihrem Wissen zur Verfügung. Aus gesundheitlichen Gründen hat auch Klaus Isenmann sein Amt beendet. Vielen Dank für Deinen langjährigen Einsatz und weiterhin gute Besserung!

Nach Erstellung eines Hygienekonzepts aufgrund der COVID-19 Situation und Schulung aller verantwortlichen Trainer konnten wir Anfang Juli wieder das Training und damit die Saisonvorbereitung in Angriff nehmen. Für die kommende Saison haben wir wieder 13 Mannschaften zum Spielbetrieb angemeldet. Die weibliche C- und B- Jugend, sowie die männliche B-Jugend werden in der Südbadenliga spielen, während die restlichen Mannschaften ihre Saison auf Bezirksebene bestreiten werden. Nach wie vor wird es eine unserer wichtigsten Aufgaben sein, ein attraktives und qualifiziertes Training für alle Kinder anzubieten und so den Verlust der Kinder an andere Sportarten oder Vereine zu minimieren, damit wir die Kinder beim Handball halten und weiterhin für unseren Sport begeistern. Aus diesem Grund werden wir auch die Zusammenarbeit der vier Stammvereine weiter intensivieren müssen. Bereits im Bereich der Minis müssen wir gemeinsame Konzepte entwickeln und voneinander lernen. Wie in jeder Partnerschaft gibt es Partner, die in einzelnen Bereichen besser aufgestellt sind, als der andere. Diese Stärken, die jeder einzelne Stammverein aufweisen kann, gilt es jetzt zu bündeln und Synergieeffekte zu erreichen.

Den größten Dank möchten wir unseren Trainern und Betreuern aussprechen. Mit über 1.700 Trainingseinheiten leistet ihr unglaubliche Arbeit für unsere Kinder und Jugendlichen. Ihr seid es, die unmittelbar dazu beitragen, dass unsere Vereine auch in den kommenden Jahren gut aufgestellt sind!

Zu guter Letzt möchten wir noch einmal den gleichen Aufruf wie in den vergangenen Jahren starten: Jede helfende Hand ist in der Jugendarbeit willkommen! Ganz egal ob als Trainer, Betreuer oder Helfer im Hintergrund. Oftmals sind es schon vermeintlich kleine Aufgaben, die von Freiwilligen übernommen werden, die für die Jugendleitung eine riesige Erleichterung bringen. Wir denken, jeder von uns hat in seiner Jugend von Freiwilligen profitiert, die sich in der Jugendarbeit engagierten. Es wäre schade, wenn unsere Kinder dies irgendwann nicht mehr in diesem Umfang erleben dürfen. Gerne können Sie sich bei mir oder dem Jugendleiter Ihres Stammvereins melden, wenn Sie hieran Interesse haben.

Mit sportlichen Grüßen
Hans Miller
Leiter JSG ZEGO